Aktuelles

Update zu "Drissa"

Liebes Publikum, aufgrund der aktuellsten Verordnungen muss die szenische Lesung am 19.11.2020 leider ausfallen. Wir arbeiten aber an einem alternativen Format, damit wir Ihnen den Text trotzdem präsentieren können.


Impressionen von "Love Is In the Hair"

Hier können Sie einen Blick auf die Inszenierung von "Love Is In the Hair" werfen!


Impressionen von "Die große Bärin"

Hier können Sie einen Blick auf die Inszenierung von "Die große Bärin" werfen!


Es geht weiter mit "Afropäerinnen"!

Wir freuen uns, dass die aktuellen Entwicklungen und Verordnungen eine Fortführung der Lesereihe „Afropäerinnen“ im Herbst ermöglicht! Die szenischen Lesungen finden an folgenden Terminen im Literaturhaus Lettrétage statt: 9. Oktober 2020, 20 Uhr, „Die große Bärin“ von Penda Diouf // 22. Oktober 2020, 20 Uhr, „Love is in the Hair“ von Laetitia Ajanohun // 19. November 2020, 20 Uhr, „Der Köter“ von Eva Doumbia // Die Teilnahme ist kostenfrei nach vorheriger Anmeldung.


Update zur Lesereihe „Afropäerinnen“

Aufgrund der behördlichen Empfehlungen und Anordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, werden die für April, Mai und voraussichtlich auch Juni geplanten Veranstaltungen auf den Herbst 2020 verschoben. Die neuen vorläufigen Termine werden in Kürze an dieser Stelle bekanntgegeben!


Whitewashing von und mit Rébecca Chaillon

Am 14. März 2020 fand kurz vom dem Lock-Down in der Kulturfabrik am Flutgraben hinter verschlossenen Türen die Performance „Whitewashing“ statt. Text und Regie: Rébecca Chaillon, Aurore Déon et al. Technik: Myriam Adjalle Verwaltung/Produktion: Mara Teboul – L’œil écoute Übersetzung/Übertitel: Lisa Wegener